Kitaplatz für Coswig

Häufige Fragen

1. Was sind Elternbeiträge?

Die Elternbeiträge werden von der Stadt Coswig nach § 15 Sächsisches Gesetz über Kindertageseinrichtungen (SächsKitaG) in Abstimmung mit den Trägern der Kindertagesstätten und dem Landratsamt festgesetzt. Sie werden von dem Träger der Kindertagesstätte/von der Tagespflegeperson erhoben. Absenkungen sind vorzusehen für Alleinerziehende und Eltern mit mehreren Kindern, die gleichzeitig eine Kindertagesstätte/-pflege besuchen. Der Elternbeitrag ist für jeden Monat zu zahlen, in dem das Kind in der Einrichtung angemeldet ist.

Er ist auch für die Ferienzeit und bei Fernbleiben von der Einrichtung zu entrichten. Hinsichtlich der Zahlungsverpflichtung haften die Eltern als Gesamtschuldner und verpflichten sich zur regelmäßigen Zahlung des Elternbeitrages. Die Zahlungsbedingungen (z. B. Fälligkeit, Bankverbindung etc.) werden durch den Träger der Einrichtung bzw. durch die Tagespflege-person in eigener Verantwortung geregelt.

2. Welche Angaben benötige ich für eine Betreuungsanfrage?
Zunächst benötigen Sie nur das Geburtsdatum Ihres Kindes und den gewünschten Betreuungsbeginn. Weitere Angaben werden erst mit der Registrierung und der danach folgenden Wunschabgabe notwendig. Sollte der gewünschte Betreuungsbeginn auf Grund der aktuellen Vertragslage nicht möglich sein, wird das Elternportal Ihnen gegebenenfalls ein Betreuungsangebot zu einem späteren Zeitpunkt unterbreiten.

3. Was mache ich, wenn die Betreuungsanfrage für einen Betreuungsplatz nicht möglich ist?

Gibt es keinen freien Betreuungsplatzes über die Suche im Elternportal, können Sie eine Bedarfsmeldung zu der von Ihnen benötigten Betreuungsmöglichkeit abgeben. Werden keine freien Plätze gefunden, leitet Sie das Portal zum Prozess der Bedarfsmeldung. Geben Sie hier drei favorisierte Betreuungseinrichtungen unter Vergabe von Prioritäten für Ihr Kind an.

Die Leiter/innen der von Ihnen ausgewählten Kindertageseinrichtung bzw. die Vermittlungsstelle für Tagespflegepersonen erhält eine Information zur Bedarfsmeldung. Diese prüfen entsprechend der von Ihnen vergebenen Prioritäten und der sich daraus ableitenden Reihenfolge Ihren Betreuungswunsch. Sofern kein Angebot unterbreitet werden kann, erhält automatisch, jedoch spätestens nach 14 Tagen, die nachfolgende Einrichtung (entsprechend der Priorität) Ihre Anfrage. Dies erfolgt solange, bis von den drei Einrichtungen entweder ein Platz angeboten werden kann oder die Prüfung ergeben hat, dass in diesen 3 Einrichtungen nach nochmaliger Durchsicht der Verträge kein Platz für den gewünschten Zeitraum zur Verfügung steht. In einem solchen Fall wird Ihre Bedarfsanzeige automatisch an die Stadtverwaltung Coswig geleitet, die wiederum in den übrigen Coswiger Einrichtungen Betreuungsmöglichkeiten für Sie sucht.

Sofern eine Einrichtung gefunden wurde bzw. die von Ihnen ausgewählten Kitas ein Angebot unterbreiten können, erhalten Sie eine Information durch das Onlineportal Kivan.

4. Ab wann kann ich eine Betreuungsanfrage abgeben, wenn ich den Betreuungsplatz ab einem bestimmten Termin brauche?

Anfragen für einen freien Betreuungsplatzes sind ab der Geburt Ihres Kindes möglich. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, die Anfrage online über das Elternportal oder durch persönliche Vorsprache in der Kindertageseinrichtung oder der Vermittlungsstelle abzugeben.

5. Wie kann ich nach einer integrativen Kindertageseinrichtung oder einem integrativen Betreuungsplatz für mein Kind suchen?

In der Gesamtübersicht aller Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen können Sie gezielt nach Kitas filtern, welche die erforderliche Erlaubnis zur Betreuung und Förderung von Kindern mit Behinderung oder von Behinderung bedrohter Kinder nach § 19 SächsKitaG besitzen und entsprechend einen Betreuungsplatz für Ihr Kind anfragen. Im Rahmen des Aufnahmegespräches werden dann gemeinsam alle organisatorischen und pädagogischen Aspekte zur Betreuung Ihres Kindes geklärt.

6. Wie kann ich dem Elternportal vermitteln, dass ich für mein Kind einen Platz in einer bestimmten Kindertageseinrichtung oder Tagespflegestelle suche?

Eine Anfrage für eine bestimmte Kita setzt voraus, dass für diese Einrichtung eine Anfrage im Elternportal möglich ist und für den gewünschten Zeitraum ein Platz frei ist.

Ist dies der Fall, können Sie in der Platz-Suche Ihre Suchergebnisse beliebig filtern und so nach verschiedenen Kriterien einschränken, und dann die Anfrage in der bevorzugten Kita vornehmen.

Ob eine Anfrage online über das Elternportal möglich ist oder nur durch persönliche bzw. telefonische Kontaktaufnahme mit der Kindertageseinrichtung, erfahren Sie über die entsprechenden Angaben in der Gesamtübersicht aller Kindertageseinrichtungen und Tagespflegestellen im Elternportal.

7. Wieso wird mir bei der Anfrage oder Bedarfsmeldung für einen Betreuungsplatzes immer der Fremdgemeindeantrag angezeigt, obwohl mein Kind in Coswig wohnt?

Zunächst sollten Sie nochmals prüfen, ob die von Ihnen vorgenommenen Eingaben der Kinder- und Wohnortdaten mit den Angaben auf der Geburtsurkunde identisch sind. Dies ist zwingend erforderlich, da das Onlineportal die von Ihnen getätigten Daten mit den Angaben des Einwohnermeldewesens abgleicht.

Grundsätzlich ist das Onlineportal so konfiguriert, dass ein Betreuungsplatz nur dann direkt über das Portal angefragt werden kann, wenn die Kinder samt Eltern mit ihrem Hauptwohnsitz in Coswig gemeldet sind.

Wenn für Ihr Kind eine melderechtliche Auskunftssperre im Einwohnermelderegister hinterlegt ist, kann das Elternportal nicht auf die dadurch geschützten Daten zugreifen. Ihr Kind gilt für das Portal somit nicht als Coswiger Einwohner. Da für alle Kinder, welche nicht in Coswig wohnen jedoch eine Betreuung und Aufnahme in einer Kindertageseinrichtung nur mit dem Fremdgemeindeantrag möglich ist, wird Ihnen dieser entsprechend angezeigt.

Wenden Sie sich in einem solchen Fall bitte an die Stadtverwaltung Coswig, Fachgebiet Schulen, Kindertageseinrichtungen und Jugend. Das entsprechende Formular finden Sie unter Downloads

8. Wie kann ich ein Geschwisterkind in derselben Kita unterbringen, in der auch mein älteres Kind bereits betreut wird?

Eine Anfrage eines Betreuungsplatzes in einer bestimmten Kindertageseinrichtung oder Tagespflegestelle setzt voraus, dass zu dem von Ihnen gewünschten Zeitraum ein freier Platz zur Verfügung steht. Sie können sich jedoch auch in einem persönlichen Gespräch mit der jeweiligen Kita-Leitung bzw. Vermittlungsstelle für Tagespflegepersonen über eine mögliche Unterbringung des Geschwisterkindes abstimmen.

Suchen Sie für beiden Kinder einen zeitgleichen Betreuungszeitraum, können Sie über die Erweitere Suche auch ein Geschwisterkind angeben. Sofern möglich unterbreitet das System dann Angebot für Einrichtungen, die beiden Kinder aufnehmen können. Siehe auch Punkt 11.

9. Was ist der Unterschied zwischen einer Tagespflegestelle bzw. einer Tagesmutter/einem Tagesvater und einer Kindertageseinrichtung?

Die Kindertagespflege gilt als gleichwertiges Angebot zur Betreuung von Kindern, in der Regel bis zum vollendeten dritten Lebensjahr. Die Betreuung kann hierbei sowohl im häuslichen Umfeld der Tagespflegeperson oder in separat angemieteten Räumen erfolgen. Eine Tagespflegeperson kann maximal bis zu 5 Kinder gleichzeitig betreuen.

Für die Betreuung in einer Tagespflegestelle ist derselbe Elternbeitrag wie für die Betreuung in einer Kindertageseinrichtung zu zahlen.

10. Finde ich im Elternportal eine Übersicht zu Tagesmüttern / - vätern?

Ja, eine solche Liste ist im Elternportal abrufbar. Klicken Sie hierfür bitte den Menüpunkt „Einrichtungen“ an und wählen im Filter „Einrichtungsart“ die Option „Kindertagespflege“ aus.

11. Wie kann ich Betreuungsplätze bei Mehrlingen anfragen?

Sie können für ein weiteres Geschwisterkind eine Anfrage und Bedarfsmeldung durchführen. Wählen Sie hierfür die Option "Erweiterte Suche"und vervollständigen die notwendigen Angaben. Das Elternportal wird entsprechend Ihrer Vorgaben ein entsprechendes Betreuungsangebot für beide Kinder unterbreiten. Sollte sich erweisen, dass nur ein Platz frei ist, bleibt zu empfehlen, diesen anzufragen und im Gespräch mit der Einrichtungsleitung/Vermittlungsstelle gegebenenfalls eine Einzelfalllösung zu erreichen. Allerdings müssen die Einrichtungen hierfür den erforderlichen Spielraum tatsächlich haben.

12. Beachtet das Elternportal die Altersgrenze zum Wechsel zwischen Krippe und den Kindergarten von 3 Jahren?

Für die richtige Einordnung der Kinder zu den Platzkategorien Kinderkrippe bzw. Kindergarten wird das von Ihnen angegebene Geburtsdatum des Kindes geprüft. Das Elternportal berechnet aus dem Geburtsdatum und dem gewünschten Vertragsbeginn die benötigte Platzkategorie. Für bereits betreute Kinder wird der Wechsel aus der Kinderkrippe in den Kindergarten automatisch beachtet.

13. Was mache ich, wenn ich zu dem Zeitpunkt, wenn Plätze für den gewünschten Zeitraum zur Verfügung stehen, nicht in Deutschland bin?

Sofern es die technischen Voraussetzungen des Nutzers zulassen, können Sie weltweit auf das Kita-System zugreifen.

14. Kann die Kita trotz meiner Anfrage aufgrund eines ausgewiesenen freien Platz eine Aufnahme meines Kindes ablehnen?

Nach einer erfolgten Anfrage kann sich im persönlichen Gespräch ergeben, dass auf Grund der bestehenden Gruppenstrukturen und der Konzeption der Betreuungseinrichtung der Altersspezifik Ihres Kindes nicht optimal Rechnung getragen werden kann. Hier wird die Leitung gemeinsam mit Ihnen nach geeigneten Möglichkeiten gesucht.

15. Warum ist die Suche automatisch auf ein Betreuungsende zum 31.07. für den Kindergarten definiert?

Diese Stichtagsregelung resümiert aus dem Sächsischen Schulgesetz, wonach ein Schuljahr stets zum 01.08. des Jahres neu beginnt. Zur Vermeidung von Doppelanmeldungen oder sonstigen Überschneidungen (Elternbeiträge, Betreuungsverträge etc.) wurde im Portal die maximale Betreuungszeit im letzten Kindergartenjahr vor Schuleintritt auf den 31.07. begrenzt.

16. Warum kann ich mein Kind nur bis zur maximalen Kindergarten- und nicht auch gleich für die Hortbetreuung anmelden?

Für die Hortanmeldung spielt die besuchte Grundschule eine gewichtige Rolle, da zumeist auch in dieser die Hortbetreuung stattfindet. In Coswig gibt es keine separierten Grundschulbezirke, so dass vom Wohnort nicht auf die potentielle Schule, mithin Hortbetreuung abgestellt werden kann. Insofern wäre eine Hortanmeldung ohne Kenntnis der besuchten Grundschule eher spekulativ und somit wenig zielführend.

Mit vorliegendem Bescheid der Sächsischen Bildungsagentur Regionalstelle Dresden zum Schulbesuch und der darin kundgetanen Schulaufnahme ist auch bis zum 31.08. des jeweiligen Jahres die Hortanmeldung über das Onlineportal Kivan möglich. Näheres erfahren Sie auch im Zuge des 0´ten Elternabends in Ihrer Schule.

Bitte warten ...